Tel: 08542 - 89888 -0                   Fax: 08542 - 89888 -18                  Passauer Str. 16, 94496 Ortenburg                 E-Mail: info[at]schule-ortenburg.de

 
Schriftgröße ändern:   normal |  groß |  größer
Link verschicken   Drucken
 

GS /MS Ortenburg startet in die Adventszeit

  Weihnachtsfeier und Basar – 1800 €  für den Leukämiehilfeverein Passau

 

Über 400 Schüler, Eltern, Großeltern und Ehrengäste kamen zur Weihnachtsfeier und dem anschließenden Basar und Adventsmarkt an der Grund- und Mittelschule Ortenburg.

Alle Grundschüler, verkleidet als Engel, Seeleute, Hungernde Menschen aus Myra, Brautpaare und Regentropfen, führten das Mitmach-Musical „Sankt Nikolaus“ in der unteren Turnhalle auf. Mit schwungvollen und eingängigen Liedern sowie einer sehr abwechslungsreichen und kindgemäßen Inszenierung brachte Martin Göth und seine Band das Leben und das Wirken des Bischofs von Myra allen Anwesenden in einfühlsamer Weise näher und animierte zum Mitmachen und Singen. Die Intention der beiden Autoren Martin Göth (Musik und Inszenierung) und Helmut Degenhart (Text), den Bischof Nikolaus als den Heiligen der Nächstenliebe den Kindern besonders nahe zu bringen, gelang durch die Darstellung der drei Szenarien - Rettung von Seefahrern, Abwendung der Hungersnot in Myra durch Kornvermehrung,  Abwendung des Verkaufs drei junger Frauen durch goldene Äpfel - sehr eindrucksvoll.

Den Auftakt des facettenreichen Programmablaufes der Mittelschule bildete währenddessen im stimmungsvoll dekorierten Musiksaal die DaZ Gruppe (Deutsch als Zweitsprache) von Dareen Hamed mit einem Tanz zum Weihnachtsklassiker „Last Christmas“. Anschließenden begrüßten die Schülersprecherin Lea Günther und Julian Scheffler die Anwesenden und führten charmant und redegewandt durch die einzelnen Veranstaltungsbeiträge. Beim Nikolaussketch  der 5. Klasse drehte sich alles um die Frage, ob der wahre Heilige Nikolaus vor  Ort ist oder doch nur der verkleidete Onkel.

Mit dem Gedicht „Kritische Gedanken zu Weihnachten“ nahm die 7. Klasse Bezug auf die zunehmende Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes. Bevor die DaZ-Gruppe zum Song „All I want for Christmas“ eine zweite Tanzkreation zum Besten gab, trug die 5. Klasse in alphabetischer Form das “Nikolaus ABC“ gekonnt vor.  Im Anschluss daran präsentierte die 8. Klasse  unter der Klavierbegleitung von Maximilian Glashauser das stimmungsvolle Gedicht „Vier Kerzen“, die wichtige Werte wie Glaube, Liebe und Hoffnung symbolisieren. Das  abschließende Theaterstück „Brunos Weihnacht“ der 6. Klasse stellte die Themen Einsamkeit und Konsum an Weihnachten in den Mittelpunkt. Abgerundet wurde die abwechslungsreiche Feier mit dem Lied „Halleluja“ von Josephine Luther aus der 9. Klasse.

Die beiden Moderatoren des Abends luden nun die Anwesenden ein, sich unter adventlicher Kulisse auf dem Grundschulpausenhof von den kulinarischen Köstlichkeiten des Elternbeirats zu überzeugen.

Auf dem festlich geschmückten Weihnachtsbasar im Foyer der Schule boten die Schülerinnen und Schüler der 1. bis zur 9. Klasse mit ihren Klassen- und Fachlehrern, sowie den Erzieherinnen der Nachmittagsbetreuung allerlei selbst gebastelte Weihnachtsdekoration aus unterschiedlichen Werkstoffen wie Ton, Metall oder Holz oder süße Naschereien an. Großer Beliebtheit erfreute sich die „Weihnachts-Werkstatt“, in der Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse  Weihnachtskarten mit den Kindern bastelten.

Eine Herzensangelegenheit der Schulfamilie war es auch in diesem Jahr, mit dem Erlös des Weihnachtsmarktes anderen Menschen zu helfen. Der stattliche Betrag in Höhe von 1800€, den die Lehrer und Schüler (1240€)  und der Elternbeirat (560€) erwirtschafteten, kommt in diesem Jahr dem Leukämiehilfe-Verein Passau zu gute. Zusätzlich darf sich auch noch die Kinderhilfe Holzland über 400€ freuen, die die „Nikolausaktion“ (Verkauf von Schokonikoläusen an die Schüler + 200€ Spende  Elternbeirat) von Lehrer Johannes Heidt und den Schülersprechern Lea Günther und Finn van Beek einbrachte.

 

Weihnachtsfeier.2019

 

Weihnachtsfeier2019.2