Tel: 08542 - 89888 -0                   Fax: 08542 - 89888 -18                  Passauer Str. 16, 94496 Ortenburg                 E-Mail: info[at]schule-ortenburg.de

 
Schriftgröße ändern:   normal |  groß |  größer
Link verschicken   Drucken
 

 

entlassfeier.1.

 

„Praktiker mit Grips“ stoßen neue Türen auf

Gemeinsame Entlassfeier an der Mitteschule Ortenburg

In einer besonderen Feier in der festlich geschmückten Aula der Grund- und Mittelschule Ortenburg wurden alle 17 Absolventinnen und Absoventen der neunten Klasse  gemeinsam verabschiedet.

Religionslehrerin Christiane Seitz und Pastoralreferent Stefan Winter eröffneten die Feier mit einem ökumenischen Wortgottesdienst unter dem Thema „Der schiefe Turm von Pisa“.  Angesprochen wurden dabei die besonderen Umstände und Veränderungen des letzten Schuljahres, die alles aus dem Gleichgewicht gebracht haben und nur schwer wieder gerade gerückt werden können.

In ihren Grußworten zeigten sich 1. Bürgermeister Stefan Lang und Elternbeiratsvorsitzende Bianca Günther trotz der schwierigen und turbulenten Rahmenbedingungen beeindruckt von den gezeigten Leistungen und wünschten für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Klassenleiter Johannes Heidt ließ anschließend in seinem ganz persönlichen und kurzweiligen Rückblick in Wort und Bild die Schulzeit seiner Schützlinge mit all ihren Ereignissen und Anekdoten Revue passieren.

Rektor Thomas Lemberger lobte in seinen „Gedanken zur Schulzeit“  den gezeigten Fleiß, das Durchhaltevermögen und die Selbstdisziplin der Abschlussschülerinnen und –schüler in all den Jahren und vor allem in den letzten Monaten  mit den gravierenden Veränderungen im Schulalltag und im Schulleben. Das dabei erzielte Endergebnis kann sich sehen lassen: Fast 90% haben den Quali geschafft. Für die Vermittlung der dazu nötigen kognitiven Kernkompetenzen, sowie die gezielte  Verbesserung der Neigungen und Interessen bedankte sich der Rektor bei Klassenleiter Johannes Heidt sowie dem gesamten Mittelschulteam. Weiter stellte er heraus, dass nun für alle die Zeit gekommen ist neue Türen aufzustoßen und neuen Anfängen zu vertrauen. Dass die Abschlussschülerinnen und -schüler sich dieser Tatsache voll bewusst sind, zeigt ein Blick auf ihre Zukunftspläne: Lehrstellen in den klassischen Handwerksberufen in Betrieben vor Ort als Zimmerer, Elektriker, Landmaschinenmechatroniker, Maler, Einzelhandelskauffrau und Koch stehen ebenso auf der Agenda, wie der Weg auf eine weiterführende Schule (M10, Wirtschaftsschule, Sozial- und Pflegeschule)

Rektor Thomas Lemberger stellte dabei deutlich heraus, dass Mittelschüler die „Praktiker mit Grips“ sind, die in den Handwerksberufen gefragter sind denn je. Er forderte alle auf, die erlernten Tugenden Höflichkeit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit gewinnbringend einzusetzen und weiter auf die gezeigten Stärken, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vertrauen.

Abschließend wünschte Rektor Thomas Lemberger allen Schülerinnen und Schülern

für die spannende Reise in die Zukunft, dass sie einerseits stets die richtigen Begleiter an ihrer Seite haben (Familie, Freunde, Ausbilder) und andrerseits ihr gestecktes Ziel stets im Auge behalten.  Letzteres haben alle mit ihrem selbst aufgestellten Slogan, „Selbst Corona kann uns nicht stoppen“, bereits bewiesen. Damit alle dies zukünftig auch  weiterhin gesund und stets mit einem Lachen bewerkstelligen können, gab es für jeden einen Mund-Nasenschutz mit Schullogo und einem Smiley.

 

Die Schülersprecherin Lea Günther bedankte sich in ihrer Abschlussrede bei der gesamten Schulfamilie und ganz besonders bei ihrem Klassenleiter Herrn Heidt für die geleistete Arbeit, sowie die gezeigte Geduld und das entgegengebrachte Vertrauen. Als Zeichen der besonderen Anerkennung übergab sie zusammen mit dem 2. Schülersprecher Julian Scheffler einen Oskar und das dazugehörige T-Shirt für den besten Lehrer sowie überlebenswichtige Utensilien für das nächste Schuljahr.

Im Anschluss daran wurden die Abschlusszeugnisse überreicht. Die Prüfungsbesten Laura Kalhamer (1,6), Karla Laub (1,7) und Jasmina Schosser (2,0) erhielten als besondere Auszeichnung einen Buchgutschein und einen  Glasständer mit Uhr überreicht. Zusätzlich gab es für alle ein vom Elternbeirat liebevoll zusammengestelltes Abschiedspäckchen (u.a. Kugelscheiber mit Namen, Abschiedsbrief) und einen bunten Gasluftballon, der zum Abschluss der Feier mit ganz persönlichen Wünschen in den strahlend blauen Himmel entlassen wurde.

 

Entlassfeier2